SCHULE  TELEMANNSTRASSE
    Haupt- und Realschule mit Beobachtungsstufe mitten in Hamburg-Eimsbüttel
 

     Unsere Schule
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
Die Schulverfassung

 
Ich wünsche mir eine Schulgemeinschaft, in der ich mich wohl fühlen und etwas für mich Wichtiges lernen kann, weil ich ernst genommen werde mit meinem Anliegen, weil ich unterstützt und gefördert werde und weil wir alle rücksichtsvoll miteinander umgehen. Dazu kann auch ich beitragen.

1. Ich habe eine Mitverantwortung für den Unterricht.
Ich will pünktlich zum Unterricht kommen. 
Wenn ich mich verspäte oder fehle, bringe  ich unaufgefordert eine Entschuldigung mit.
Ich will mich auf den Unterricht vorbereiten und das notwendige Arbeitsmaterial stets vollständig mitbringen.
Ich will im Unterricht aufmerksam zuhören und mich häufiger melden. 
Ich will keine Privatgespräche mit meinen Nachbarn führen, um die Arbeitsruhe nicht zu stören. 
Bei Verständnisproblemen will ich die Lehrerin oder den Lehrer um weitere Erklärungen bitten. 
2.  Ich achte meine SchulkameradInnen
Ich akzeptiere sie,wie sie sind: sie müssen nicht meine Freunde sein,aber wir leben in einer Gemeinschaft. 
Ich will keinen Streit provozieren, niemanden auslachen, herabsetzen, beschuldigen, einschüchtern, verletzen oder beleidigen.
Ich will den jüngeren bzw. schwächeren Schulkameradinnen und Schulkameraden helfen und nicht weggucken, wenn sie bedroht oder angegriffen werden. 
Bei Konflikten bin ich bereit, die Probleme in einem Gespräch zu lösen. 
 3.  Ich achte meine Lehrerinnen und Lehrer. 
Ich will offen und ehrlich auf die Lehrerinnen und Lehrer zugehen und sie bei Problemen ansprechen. 
Ich will sie bei der Erfüllung ihres Auftrages unterstützen und nicht mutwillig behindern. 
Ich will höflich mit ihnen umgehen und sie nicht durch Worte und Gesten beleidigen. 
4. Ich habe eine Mitverantwortung innerhalb der Klassen- und
    Schulgemeinschaft

Wir sind alle Mitglied der Schulgemeinschaft. Das gibt mir das Recht und die Pflicht, an allen Veranstaltungen der Schule aktiv teilzunehmen - wie z.B. an Schulversammlungen, Schulfesten, Klassenfesten, Sportfesten, an Ausflügen, Klassenreisen, am Basar... 
Ich kann eine gerechte Behandlung von den Mitgliedern der Klassen- und Schulgemeinschaft erwarten. 
5. Ich habe eine Mitverantwortung für das Schulgebäude, den
    Hof und den Garten. 
Ich bekenne mich zur Schulordnung und verpflichte mich, sie einzuhalten. 
Ich werde fremdes Eigentum nicht mutwillig zerstören oder beschädigen. Mir ist bekannt, dass meine Eltern und ich für Schäden zur Rechenschaft herangezogen werden können, die ich auf dem Schulgelände, am und im Schulgebäude verursacht habe. 
So verpflichte ich mich z.B., nicht die Schulbücher zu beschmieren oder Seiten aus ihnen herauszureißen, nicht gegen Türen zu treten, Wände und Tische nicht zu bekritzeln, die Bilder im Flur nicht zu beschädigen oder von den Wänden zu reißen, die Klasse sauber zu halten, in dem ich den Abfall in den Papierkorb werfe und mich an den Reinigungs- und Verschönerungsmaßnahmen in der Klasse/Schule beteilige. 

6. Ich habe eine Mitverantwortung für das Ansehen unserer
    Schule. 
Mein Verhalten in der Öffentlichkeit trägt maßgeblich zum Ansehen meiner Schule bei.  Hamburg, den              ____________________     ____________________
                                   Unterschrift SchülerInnen          Eltern

zurück nach oben