2 Versionen
Anzeige
Energie-
versorgung
Anwender
LED rot
8 Stellen
Batteriebetrieb 
(3 x 1,5 V Mignon), 

Akku- und 
Netzbetrieb 
möglich

Allgemeinbildende Schulen,
Berufsschulen,
Handwerk

 
 

Besonderheiten bei 
der Ziffernanzeige
Der erste M 64 wurde mit einer Ziffernanzeige von 
der Fa. HP ausgestattet. Diese Ziffernanzeige 
besteht aus einem 4er- und einem 5er-Block und 
hatte den Nachteil, dass sich die Blöcke nicht 
stoßfrei montieren ließen. Darum ist zwischen 
den beiden Blöcken auch ein etwas größerer 
Abstand, als zwischen den übrigen Ziffern. 
Zu erkennen ist dies zwischen der Ziffer 3 und 4.
Später (und auch noch bei der ersten Version des 
M 64 mit drei Schiebeschaltern) wurden stoßfrei 
montierbare 3er-Anzeigeblöcke der Fa. Litronix 
verwendet. Hierduch ergab sich auch eine deutlich 
bessere Ablesbarkeit.

 

Hier ist der direkte Vergleich der unterschiedlichen Anzeigen, 
die bei der ersten Version des M 64 (mit drei Schiebeschaltern) eingesetzt wurden.
Links: 4er- und 5er Ziffernblock und rechts: drei  3er-Blöcke, die an dem leichten Versatz auch zu erkennen sind.


 
 
zurück zur Startseite des Online-Museums
back to the main page of the Online-Museum
zurück zur Taschenrechner-Übersicht
 Hinweis zum Copyright
notice on copyright

Diese Seite ist Bestandteil des Online-Museums <www.joernluetjens.de>

© Prof. Dr. Jörn  Lütjens, April 2010