Ein Hauch von Superbowl an der Ganztagsschule Denksteinweg -

Footballprofi der Sea Devils bringt Schülern den US-Nationalsport Football näher

 

Nachdem vorige Woche bereits drei Spieler des FC St. Pauli an der Ganztagsschule Denksteinweg eine Trainingseinheit leiteten, war diesmal der Footballprofi Marico Gregersen an der Reihe. In einem zweistündigen Training führte der Profi-Footballer 50 Fünft- und Sechstklässler in die Grundkenntnisse des Footballs ein.

Für die meisten Kinder war es eine völlig neue Erfahrung, den eiförmigen Ball zu werfen bzw. zu fangen. Doch nach kurzer Zeit des Abtastens waren die Kinder mit großer Begeisterung dabei, sodass der Umgang mit dem ungewohnten Ball immer sicherer wurde.

"Hier sind schon einige Football-Talente dabei", resümierte Marico Gregersen nach den ersten Trainingsübungen, "unser Ziel ist es, bei solchen Kindern Neugierde für diesen Sport zu wecken, damit sie sich im besten Fall einem Verein anschließen."

Football wird oft mit hohem Körperkontakt bzw. Brutalität in Verbindung gebracht. Um den Schülern zu zeigen, dass dieses Vorurteil so nicht stimmt bzw. um ihnen die Angst vor dieser Sportart zu nehmen, wird mit Kindern im Verein und Schule vorrangig die Variante Flagfootball gespielt:

Beim Flagfootball handelt es sich um eine "entschärfte" Version des US-Sports. Da das Spiel keinen Körperkontakt zwischen den Spielern vorsieht, kann es ohne großen Aufwand von Mädchen und Jungen gemeinsam, in praktisch jeder Halle und ohne große Ausrüstung gespielt werden. Auch die Regeln sind so übersichtlich gehalten, dass die Schüler bereits nach einer kurzen Einführung mit großer Begeisterung spielen können.

Auch die Kinder vom Denksteinweg verinnerlichten schnell die Spielidee des Flagfootballs. Schöne Wurf- und Fangaktionen mit abschließendem Touchdown wurden enthusiastisch gefeiert. Selbst zuschauende Mädchen legten schnell den Respekt vor dem Footballspiel ab: "Das ist Football?", kommentierte ein Mädchen der fünften Klasse das Geschehen, "Das würde mir glaub ich auch großen Spaß machen."

Nicht nur die aktiven  Schüler kamen auf ihre Kosten - auch den Zuschauern wurd einiges geboten: Die "Sea Pearls", das Cheerleader-Team der Sea Devils, und "Kuddl", das Maskottchen der Sea Devils, verteilten eifrig Fanartikel, legten Tanzeinlagen ein und kamen Autogramm- und Fotowünschen nach, sodass auch dieser Trainingstag bei herrlichem Sonnenschein für alle an der Ganztagsschule Denksteinweg ein tolles Erlebnis wurde.