Windows 2000 Advanced Server:
Proxy 2

Einleitung

Die Installation des Proxy2  gestaltet sich oftmals ein wenig schwierig. Voraussetzung ist, dass die Namensauflösung korrekt ist. Vor der Installation ist zu prüfen:

Für die Installation ist ein Assistent notwendig, den wir uns aus dem Internet herunterladen. Dabei wird das Service-Pack für Windows2000 ausgewählt.

Wir müssen die richtige Landessprache auswählen.

Für alle Fälle speichern wir die Datei erst einmal ab.

Danach rufen wir das Programm auf.

Der Assistent arbeitet mit verschiedenen Versionen des Proxy2 zusammen.

Die folgende Fehlermeldung sollte uns nicht beunruhigen.

Nun beginnt da eigentliche Installationsprogramm.

Der CD-Key ist notwendig.

Der Installationsort kann notfalls noch geändert werden.

Es sollten alle Dateien installiert werden.

Der Ort des Proxy-Caches wird festgelegt.

Die Adressentabelle kann automatisch konfiguriert werden.

Die Einstellungen für die eventuelle Verwendung des Proxy-Clients können in der Regel übernommen werden.

Die Zugriffssteuerung wird zunächst nicht aktiviert.

Danach ist der Installation fertig gestellt.

Nun rufen wir die Managementconsole des Proxys auf. Alle Dienste wurden gestartet. Es ist empfehlenswert, neu zu booten und zu prüfen, ob sich das Starten der Dienste verändert hat.

Das "Aktive Zwischenspeichern" sollte ausgestellt sein, damit sich der Proxy nicht selbständig ins Netz einwählt, wenn die Lebensdauer von gespeicherten Daten abgelaufen ist.

Jegliche kommerzielle Nutzung außerhalb von Schulen nur mit Genehmigung des Autors. Copyright © 1996-2002  Copyright © 1996-2002  joerg sylla-fiedelmeyer
Stand: Juli 2001