Terminalserver - Surfstation

 

Einleitung

Einen Rechner oder einen Satz alter Rechner zu haben, über den die Schüler schnell und einfach ins Internet kommen, das wäre sicherlich für eine Reihe von Schulen schön. Mit dem Terminalserver ist das eigentlich kein großes Problem.

Wir melden uns einfach am Terminalserver an und öffnen den Benutzermanager für Domänen. Dort suchen wir uns einen User aus. Im Benutzermanager gibt es eine Schaltfläche namens "Konfig". Dort geben wir die Befehlzeile für den Start des Internet-Explorers an. Als Arbeitsverzeichnis sollte man eigentlich ein temporäres Verzeichnis wählen, dass eventuell beim nächsten Start des Rechners automatisch gelöscht wird. Der User bekommt dann ein Profil, das einen voreingestellten Internet Explorer enthält. 

Meldet sich dann der User am Terminalserver an, dann erhält er nur eine Applikation und nach dem Beenden des Internet Explorers schließt sich auch die Verbindung.

Beim Einrichten sollte man darauf achten, dass die lokalen Laufwerke versteckt sind. Weiterhin könnte man das Windows, das zum Start erforderlich ist, auch auf CD brennen und von dort starten.

 

Jegliche kommerzielle Nutzung außerhalb von Schulen nur mit Genehmigung des Autors. Copyright © 1996-2002  joerg sylla-fiedelmeyer
Stand: 20. Oktober 2000