Windows 2000 Advanced Server:
T-Online-Zugang

Erstellen eines Telefonbucheintrages

An dieser Stelle wird die Einrichtung unter Windows2000 beschrieben. Ein Beschreibung für NT finden Sie beispielsweise unter www.ppedv.de/popcon/t-online.htm.

Zunächst rufen wir die Netzwerkumgebung auf.

Dort wählen wir "Netzwerk- und DFÜ-Verbindungen".

Hier klicken wir auf "Neue Verbindung erstellen".

Es öffnet sich der Verbindungsassistent.

Wir wollen uns ins Internet einwählen.

Nun wird ein neuer Assistent geöffnet, wobei wir eine Verbindung "manuell" erstellen wollen.

Wir werden durch das Menü geführt.

Wir wählen einen Treiber für die Verbindung aus, auch wenn wir kein Modem haben ...

Nun geben wir die Telefonnummer des Zugangs an. (Eine andere Nummer geht sowieso nicht ...)

Nun geben wir den Benutzernamen und das Passwort an. Dabei gilt:
Benutzername= Anschlußkennung+T-Online-Nr.+#+Mitbenutzernummer
Beispiel: 111111111111222222222222#0001.
Die Daten finden Sie auf der Auftragsbestätigung.

Die Verbindung wird benannt.

Ein Emailkonto wird nicht erstellt.

Nun sind die Daten eingegeben.

Wir schauen uns nun noch kurz die Eigenschaften an. Das Symbol der Verbindung sollte in der Taskleiste zu sehen sein.

Falls die Verbindung unterbrochen wird, sollte neue gewählt werden. Mit diesen Einstellungen hat man fast eine Standleitung.

T-Online fordert ein unverschlüsseltes Kennwort.

Die PPP-Einstellungen werden nicht verändert.

Hier die Eigenschaften von TCP/IP.

Die gemeinsame Nutzung wird durch den Proxyserver zur Verfügung gestellt.

Da T-Online Kanalbündelung unterstützt, könnte man sie jetzt mit einstellen.

Wird eine Verbindung hergestellt, so sollte das Kennwort gespeichert werden, insbesondere dann, wenn automatisch wieder eine Verbindung bei einem Abbruch hergestellt werden soll.

 

Jegliche kommerzielle Nutzung außerhalb von Schulen nur mit Genehmigung des Autors. Copyright © 1996-2002  joerg sylla-fiedelmeyer
Stand: Juli 2001