RRAS - Einwahl in den Server

Einleitung

Der Windows 2000 Server hat bietet die Möglichkeit an, dass sich Administratoren oder Personen, die mit der Wartung betraut sind, aus der Ferne in den Rechner einwählen können. Danach ist es möglich, auf Ressourcen des Servers zuzugreifen. Sind dann auf dem Server noch die Terminal-Dienste und der Terminal Services Advanced Client  installiert, dann ist die Administration aus der Ferne mittels Browser möglich.

 

Einrichten von RRAS

Zunächst sollten Sie auf dem Server Ihrer ISDN-Karte eine MSN-Nummer zuordnen. Die Bereitstellung von bis zu 10 Nummer pro ISDN-Anschluss war bislang kostenlos.

Dort wird die ISDN-Verbindung konfiguriert.

Wir ordnen jetzt der Karte eine MNS-Nummer zu.

Nun sollte der RRAS-Server eingerichtet werden.

Wir wollen Clients ermöglichen, sich in den Server einzuwählen.

Das TCP/IP-Protokoll reicht als Verbindungsprotokoll aus.

Die Auswahl eines Netzwerkstranges wird vom Installationsassistenten gefordert.

Die zu verwendenden IP-Adressen werden von Hand bestimmt.

Diese beiden Adressen reichen für unsere Zwecke aus.

Die Verwendung eines RADIUS-Servers wird in der Regel nicht notwendig sein.

Damit ist die Konfiguration fast bendet.

Die Zuordnung zum DHCP-Server fehlt bislang. Der Client erhält die Verbindungsadresse 192.168.77.1.

Danach wird der Server gestartet.

Die Ports müssen konfiguriert werden.

Wir wählen die WAN-Treiber aus.

Auch hier wird die MSN eingetragen.

Es sit sinnvoll, die Zugriff zu protokollieren.

Hier soll täglich ein Protokoll erzeugt werden.

 

Vergabe der Zugriffsberechtigungen

Da sich der Server im gemischten Modus befindet, wird die Einwahlberechtigung per Active Directory Benutzer und Computer - MMC vergeben. Klappt die Verbindung, dann kann man später die Option "Rückruf" konfigurieren.

 

Einrichten der Verbindung auf Clientseite

Dazu wird unter "Netzwerkverbindungen" eine neue Verbindung eingerichtet.

Der Typ der Verbindung wird festegelegt.

Es soll eine Verbindung über Telefonleitung eingerichtet werden.

Es reicht ein Kanal zur Verbindung aus.

Die Verbindung bekommt einen Namen.

Die Einwahlnummer wird bestimmt.

Danach ist die Verbindung fast fertiggestellt.

Nun ist es wichtig, die Windows-Anmeldedomäne mit einzubeziehen.

Nun wird die Verbindung hergestellt. Unter den Eigenschaften findet man die IP-Adresse des Servers und des Clienten.

 

Die Verbindung steht, was nun?

Wir haben nun die Möglichkeit auf Ressourcen zuzugreifen. Hier starten wir im Browser eine Terminalserver-Verbindung, indem wir die Adresse \\192.168.77.118\TSWeb im Browser angeben.

Danach erscheint der Anmeldebildschirm im Browser.

Der Bildschirm des Servers im Browserfenster. Nun können wir den Server administrieren.

 

Jegliche kommerzielle Nutzung außerhalb von Schulen nur mit Genehmigung des Autors. Copyright © 1996-2002  joerg sylla-fiedelmeyer
Stand: 27.Dezember  2001.