Exchange Clients einrichten

Einleitung

Es gibt Exchange-Clients für so ziemlich für jedes Betriebssystem. Hier geht es um die Einrichtung unter NT/Win95. Da der Outlook-Client in der Schule zuviel Speicherplatz verbrauchen würde, geht es hier auch nur um den Exchange-5-(Server!)-Client.

Der Client wird von aus dem Verzeichnis \GER der Client-CD aufgerufen.

ex55cl_1.gif (15322 Byte)

Dann werden die Stammdaten verlangt.

ex55cl_2.gif (4934 Byte)

Das Installationsverzeichnis auf dem Client ist frei wählbar.

ex55cl_3.gif (6244 Byte)

Man sollte sich für eine "benutzerdefinierte" Installation entscheiden.

ex55cl_4.gif (6910 Byte)

Hier kann sich der Benutzer entscheiden. Dabei ist die Größe der Outlookinstallation beeindruckend.

ex55cl_5.gif (11526 Byte)

Danach wird installiert, und es erscheint die Erfolgsmeldung.

ex55cl_6.gif (2905 Byte)

Ruft der Benutzer dann den Punkt Exchange aus dem Menü oder den Posteingang zum ersten Mal auf, dann erscheint die folgende Auswahl. Wir wählen nur die "Server-Option".

ex55cl_7.gif (10210 Byte)

Der Username und der Servername muss nun exakt angegeben werden.

ex55cl_8.gif (8732 Byte)

ex55cl_9.gif (9475 Byte)

Ein lokales Postfach kann erstellt werden.

ex55cl_10.gif (9142 Byte)

ex55cl_11.gif (9510 Byte)

Ist alles richtig eingestellt, dann öffnet sich der Client mit den persönlichen Postfächern. Bei Verbindungsproblemen zum Postfach bei falscher Namensangabe gibt es eine Fehlermeldung und der Ordner fehlt. Jetzt kann über Extras und Dienste oder über die Systemsteuerung / Mail eine Änderung der Zugangsdaten nachgeholt werden.

ex55cl_12.gif (9190 Byte)

 

Jegliche kommerzielle Nutzung außerhalb von Schulen nur mit Genehmigung des Autors. Copyright © 1996-2002  joerg sylla-fiedelmeyer
Stand: Januar 2000