Logo2
Bildungsserver

Staatliches Abendgymnasium
 mit Abendreal- und Abendhauptschule St. Georg
Rostocker Straße 41, 20099 Hamburg
Tel.: 428974-21, Fax: 428974-525

Vorbereitungsjahr
HH-Wappen

Information für die in das Vorbereitungsjahr (VJ)
 des Abendgymnasiums St. Georg
 eintretenden Schülerinnen und Schüler

1.

Voraussetzung für die Aufnahme

 

In das Vorbereitungsjahr des Abendgymnasiums St. Georg werden Bewerber aufgenommen, die
 

 

1.

die Hauptschule abgeschlossen oder eine von der zuständigen Behörde als gleichwertig anerkannte Vorbildung erworben haben,  

 

2.

eine Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, im öffentlichen Dienst oder in einer Berufsfachschule abgeschlossen oder eine dreijährige geregelte Berufstätigkeit ausgeübt haben,

 

3.

berufstätig oder beim Arbeitsamt arbeitssuchend gemeldet sind und  

 

4.

das neunzehnte Lebensjahr vollendet haben.
 

2.

Anmeldung

 

Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte unserer Seite “Anmeldung”.
 

3.

Schuljahr, Unterricht, Ferien

 

Das Schuljahr dauert vom 1. August bis 31. Juli. Der Unterricht wird montags bis freitags von 17.30 Uhr bis 20.45 bzw. 21.30 Uhr erteilt. Die Ferien entsprechen denen der anderen allgemeinbildenden Schulen in der Freien und Hansestadt Hamburg.
 

4.

Aufbau des Bildungsganges 

 

Der Bildungsgang zur Erlangung der allgemeinen Hochschulreife umfasst für Bewerber mit Hauptschulabschluss vier Schuljahre und gliedert sich in das Vorbereitungsjahr, die Vorstufe und die Studienstufe. Die Vorstufe umfasst ein Schuljahr und bereitet auf die Studienstufe, die zwei Jahre umfasst, vor. Im Vorbereitungsjahr und in der Vorstufe wird der Unterricht im Klassenverband erteilt. Die Leitung der Klasse hat der Klassenlehrer. In der Studienstufe tritt an die Stelle des Klassenverbandes ein Kurssystem mit Leistungs- und Grundkursen. An die Stelle des Klassenlehrers treten Tutoren.  

5.

Ausbildung im Vorbereitungsjahr

 

Die Ausbildung im Vorbereitungsjahr umfasst folgende Fächer (die Stundenzahlen pro Woche sind in Klammern angegeben):

 

Deutsch
Englisch
Geographie
Geschichte
Mathematik
Physik

(5)
(5)
(2)
(2)
(5)
(2)

 

(u.U. kann die Schule das Fach Physik durch Biologie oder Chemie ersetzen).
 

6.

Leistungsbewertung / Zeugnisse im Vorbereitungsjahr 

 

1.

Die einzelnen Leistungen, die ein Schüler im VJ aufweist, werden mit den herkömmlichen Noten 1 – 6 bewertet. Innerhalb eines Faches werden zunächst die Leistungen im Bereich Klausuren und im Bereich der laufenden Unterrichtsarbeit – das sind alle schriftlichen und mündlichen Leistungen außer den Klausuren – getrennt bewertet; danach werden beide Bewertungen so zusammengefasst, dass die laufende Unterrichtsarbeit überwiegt.
 

 

2.

Am Ende des ersten Halbjahres des Vorbereitungsjahres erhält der Schüler ein Halbjahreszeugnis. Das Zeugnis weist die in den einzelnen Fächern erreichten Noten aus. Das Zeugnis am Ende des Vorbereitungsjahres (Jahreszeugnis) enthält die vom Schüler in den einzelnen Fächern während des ganzen Vorbereitungsjahres erbrachten Leistungen.

 

7.

Versetzung in die Vorstufe 

 

1.

Grundlage der Entscheidung über die Versetzung in die Vorstufe sind die Noten des Jahreszeugnisses des Vorbereitungsjahres. Ein Schüler wird versetzt, wenn er in allen Fächern mindestens ausreichende Leistungen erbracht hat oder wenn er für mangelhafte Leistungen einen Ausgleich hat.
 

 

2.

Mangelhafte Leistungen in einem Fach werden durch mindestens gute Leistungen in einem anderen Fach oder durch befriedigende Leistungen in zwei anderen Fächern ausgeglichen. Bei mangelhaften Leistungen in zwei Fächern oder bei ungenügenden Leistungen in einem Fach ist ein Ausgleich ausgeschlossen.
 

 

3.

Bei Nichtversetzung kann das Vorbereitungsjahr wiederholt werden.

[Willkommen] [Was ist neu?] [Unser Angebot] [Profiloberstufe] [Anmeldung] [Standort und Weg] [EASI] [Pläne] [Terminkalender] [Fotos] [Impressum]